0041-41-379-0180

Kopfbanner

Augenlid-Behandlung

 

Ein strahlender Blick - zieht Blicke auf sich! Lebendige und wache Augen sind, neben schönen Lippen, der charmante Blickfang in einem hübschen Gesicht! Mit zunehmendem Alter lässt jedoch die Elastizität der Lidhaut nach, die feine Muskulatur rund um das Auge erschlafft und kleine Fettsäckchen können sich unschön abzeichnen. Man sieht irgendwie immer müde aus! Tiefe Augenringe und morgendliche Schwellungen verstärken diesen Eindruck zudem. Teilweise beeinträchtigt der Hautüberschuss am Oberlid sogar das Sichtfeld, insbesondere dann, wenn anlagebedingt ein Schlupflid und tiefstehende Augenbrauen hinzukommen. Sie können hier durch ein Oberlid-Lifting sehr profitieren.

 

 

Was wird gemacht?

Beim Oberlid-Lifting werden die überschüssige Haut, das erschlaffte Muskelgewebe und die sich vorwölbenden Fettsäckchen mit Skalpell und Schere vorsichtig entfernt. Nach einer sorgfältigen Blutstillung werden diese Schichten wieder verschlossen und eine feine Hautnaht gesetzt. Die Naht wird mit einem dünnen Pflasterstreifen geschützt. Ein kompletter Augenverband ist nicht nötig. Die Operation wird immer symmetrisch an beiden Augen durchgeführt.

 

 

Ist eine Betäubung notwendig?

Das Oberlid-Lifting kann in örtlicher Betäubung und ambulant durchgeführt werden. Auf Wunsch kann die Operation jedoch auch in einem Dämmerschlaf erfolgen. Dies ist bei ängstlichen und unruhigen Patienten in jedem Fall angeraten.

 

 

Was passiert danach?

Sie können nicht selbst mit dem Auto nach Hause fahren, auch wenn der Eingriff in örtlicher Betäubung und ambulant durchgeführt wurde. Die Augenpartie ist nach dem Eingriff deutlich geschwollen. Leichter Druck mit Kompressen von außen und das wiederholte Auflegen einer Kühlbrille beschleunigen die Abschwellung in den ersten Stunden beziehungsweise Tagen nach der OP. Sie sollen sich schonen und den Kopf beim Schlafen etwas hochlagern. Eine Augensalbe hält die Naht und das Gewebe weich. Die Fäden werden bei der Kontrolle am 5. Tag nach der Operation entfernt. Gerade danach ist es wichtig, sehr vorsichtig mit dem Oberlid umzugehen - kein Reiben oder Waschen! Nach 3-4 Wochen ist die Naht erst ganz stabil. Blutergüsse und Schwellungen können Sie die ersten 2 Wochen begleiten. Eine Sonnenbrille ist hier gut geeignet, um vor neugierigen Blicken, und Sonne oder Wind zu schützen. 14 Tage nach dem Eingriff können Sie den normalen Alltags- und Berufs-Tätigkeiten wieder nachgehen, Sport muß eventuell noch etwas warten. Ein Oberlid-Lifiting muss eingeplant werden!

Das ästhetische Ergebnis des Oberlid-Liftings wird frühestens nach 3-4 Monaten kontrolliert. Auch zu diesem Zeitpunkt können noch dezente Schwellungen bestehen, die sich langsam, aber vollständig rückbilden, und eigentlich nur noch von Ihnen selbst bemerkt werden.

 

 

Welche Kombinationen sind sinnvoll?

Mimisch bedingte Falten profitieren von einer regelmäßigen Behandlung mit Botulinum. Diese können sich gar nicht erst stärker einprägen oder entstehen - die sogenannte Botulinum-Prophylaxe. Weiterhin kann eine dezente Anhebung der Augenbrauen mit Botulinum erreicht werden. Dies führt unmittelbar zu einem offeneren Blick und frischeren Aussehen. Tiefe Augenringe können mit Eigenfett oder auch Hyaluronsäure korrigiert werden. Eine weitere Verbesserung der Hautoberfläche am Unterlid und der Lachfalten kann mit einem fraktionierten Laser und dem Hyaluron-Skin-Booster erzielt werden.
Bei ausgeprägtem Hautüberschuss am Unterlid oder unschönen Fettgewebs-Vorwölbungen in diesem Bereich ist ein Unterlid-Lifting das Mittel der Wahl.

 

 

Was kann man sonst noch tun?

Eine gute, feuchtigkeitsspendende Augenpflege macht die erzielten Ergebnisse noch haltbarer. Im Sommer sollten zusätzlich Lichtschutzfaktor aufgelegt und eine Sonnenbrille getragen werden.

 

 

Ich freue mich darauf Ihnen, in einem persönlichen Beratungsgespräch meine Empfehlungen für Ihre Augenlid-Behandlung geben zu dürfen. Gerne kann ich Ihnen, wenn Sie dies möchten, auch beispielhafte Vorher- / Nachher-Behandlungsbilder zeigen.






Dermatologie  |  Muttermal  |  Basaliom  |  Melanom  |  Hautkrebs  |  Pigmentierung  |  Äderchen  | Besenreiser  |  Akne  |  Rosazea  |  Narben  |  Haarentfernung  |  Schwitzen  |  Lipödem  |

Home      Kontakt      Impressum      Nach oben